Menü

Prof. Dr. med. Peter H. Tonner neuer Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin im Klinikum Leer

Am 1. März hat Herr Prof. Dr. med. Peter H. Tonner als neuer Chefarzt die Leitung der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin übernommen.

Freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit (von links): Dr. med. Hans-Jürgen Wietoska (Ärztlicher Direktor Klinikum Leer), Prof. Dr. med. Peter H. Tonner (Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin), Holger Glienke (Geschäftsführer Klinikum Leer)

Leer/Ostfriesland, 4.  April 2018. Am 1. März hat Herr Prof. Dr. med. Peter H. Tonner als neuer Chefarzt die Leitung der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin übernommen.

Nach dem Medizinstudium an der Universität Hamburg begann Herr Professor Dr. Tonner 1987 seine Ausbildung zum Facharzt für Anästhesiologie am Institut für Anästhesiologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. Von 1990 bis 1992 führte er im Rahmen eines vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderten Forschungsaufenthalts am Department of Anesthesia, Massachusetts General Hospital, Boston USA, Untersuchungen zum Wirkmechanismus von intravenösen Anästhetika durch und konnte damit sein Wissen früh durch internationale Erfahrungen und Kenntnisse erweitern.

Danach war er in der Zeit von 1992 bis 2000 zunächst als Assistenzarzt, dann als Oberarzt in der Klinik für Anästhesiologie des Universitätskrankenhauses Hamburg-Eppendorf tätig. Im Anschluss wechselte er zum Universitätsklinikum Schleswig Holstein, Campus Kiel, wo er zum Stellvertretenden Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin ernannt wurde, bevor er im Jahr 2002 einem Ruf auf eine C3-Professur für Anästhesiologie an die Christian-Albrechts-Universität Kiel folgte. Ab dem Jahr 2006 leitete Herr Professor Dr. Tonner für über zehn Jahre als Chefarzt die Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin am Klinikum Links der Weser in Bremen, von 2010 bis 2012 zusätzlich die Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin im Klinikum Bremen Nord. Im September 2017 übernahm er zunächst kurz die Leitung der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin im Klinikum Burgenlandkreis Naumburg, bevor er sich entschied, ab dem 1. März dieses Jahres die Chefarztverantwortung im Klinikum Leer zu übernehmen.

Die fachlichen Schwerpunkte seiner klinischen Tätigkeit umfassen sowohl Patienten mit schweren Herzerkrankungen, die sich einer Operation unterziehen müssen, als auch die Schmerztherapie und Sedierung auf der Intensivstation.

 „Es ist für uns eine wertvolle Bereicherung, dass wir mit Herrn Professor Dr. Tonner einen erfahrenen Chefarzt sowie renommierten Mediziner gewinnen konnten, der über einen breiten Erfahrungsschatz und eine hervorragende Expertise verfügt“, weiß Dr. Hans-Jürgen Wietoska als Ärztlicher Direktor des Klinikums.

„Wir sind uns sicher, dass er für jeden Patienten individuell die bestmögliche Versorgung vor, während und nach einer Operation in unserer Region gewährleistet“, ergänzt Holger Glienke, Geschäftsführer des Klinikum Leer.

Professor Dr. Tonner, der mit seiner Familie noch in Bremen wohnhaft ist, sucht aktuell ein neues Zuhause in Leer. Er freut sich auf die neue Aufgabe im Klinikum Leer. „Für uns Anästhesisten gilt: Wir sind die „Feuerwehr“ des Klinikums. Wenn es für Patienten bedrohlich wird, sind wir da. Mit modernsten Methoden können wir ein Höchstmaß an Sicherheit und Komfort für unsere Patienten gewährleisten. Im Klinikum gibt es hierfür die optimalen Rahmenbedingungen, so dass ich hier gerne den erfolgreichen Weg der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin unter Berücksichtigung meiner persönlichen Schwerpunkte weiterentwickeln möchte. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung. Als gebürtiger Norddeutscher fühle ich mich zudem sehr wohl in Ostfriesland. Mit einem „Moin“ auf den Lippen kommt man überall schnell in Kontakt.“